Tilman Zülch wird mit Europäischem Bürgerrechtspreis der Sinti und Roma ausgezeichnet

Der diesjährige Preisträger Tilman Zülch
(Foto: GfbV-Archiv)

Am 27. März 2014 vergeben das Dokumentations- und Kulturzentrum und der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma sowie die Manfred Lautenschläger Stiftung zum vierten Mal den mit 15.000 Euro dotierten Europäischen Bürgerrechtspreis der Sinti und Roma im Auswärtigen Amt in Berlin. Diesjähriger Preisträger ist der Gründer und Generalsekretär der Gesellschaft für bedrohte Völker, Tilman Zülch, wie die international besetzte Jury bei ihrer Sitzung in Heidelberg einstimmig beschloss. Den mit 5.000 Euro dotierten Sonderpreis erhält die Jugendorganisation Amaro Drom e.V.

Download der Pressemitteilung.