Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Schwerpunkt Bildungsarbeit

Für eine Tätigkeit im Berliner Bildungsforum gegen Antiziganismus suchen wir ab sofort eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in mit Schwerpunkt Bildungsarbeit, 50 % Teilzeit, befristet bis zum Ende der Projektlaufzeit (31.12.2024).

Das Bildungsforum gegen Antiziganismus ist Teil des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma. Unsere Schwerpunkte sind Präventionsarbeit gegen Antiziganismus und Empowerment von Sinti und Roma. Historische und gegenwärtige Formen des Antiziganismus werden in Bildungsangeboten wie Workshops, Studienfahrten oder Fachtagungen mit einem breiten Adressat*innenkreis thematisiert und kritisch reflektiert. Mit Angeboten für Multiplikator*innen im (außer-)schulischen Bildungsbereich und für Verantwortliche in zivilgesellschaftlichen Kontexten (Medien, Sozialarbeit u.a.) werden vielfältige Zielgruppen erreicht.

Für eine Tätigkeit im Berliner Bildungsforum gegen Antiziganismus suchen wir ab sofort eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in mit Schwerpunkt Bildungsarbeit, 50 % Teilzeit, befristet bis zum Ende der Projektlaufzeit (31.12.2024). Verlängerung unter Vorbehalt der Förderzusage durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend möglich.

Ihr Aufgabengebiet

  • Wissenschaftlich fundierte Durchführung und Weiterentwicklung von Bildungs- und Informationsangeboten zu Antiziganismus und verwandten Themen, in Berlin und bundesweit
  • Planung und Umsetzung von Veranstaltungen, Ausstellungen, Tagungen, Dokumentationen und Vorträgen zu Antiziganismus und verwandten Themen
  • Sichtung und Auswertung einschlägiger Forschung- und Fachliteratur sowie wissenschaftlicher Arbeiten über Geschichte und Gegenwart von Sinti und Roma
  • Netzwerkarbeit, Unterstützung und Beratung von Projektträgern zum Themenbereich Antiziganismusprävention

Ihr Profil

  • Erfahrungen in der rassismuskritischen Bildungsarbeit
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse der Antiziganismusforschung und/oder verwandter Disziplinen
  • Kenntnisse zu Geschichte und Gegenwart der Minderheit der Sinti und Roma
  • Engagement und eigenverantwortlicher Arbeitsstil sowie Organisationstalent und Kommunikationsfähigkeit im Team

Unser Angebot

Wir bieten eine Vergütung in Anlehnung an TVöD 12, Gleitzeit mit Kernarbeitszeit, ein vielfältiges Arbeitsumfeld und bereichernde interkulturelle Erfahrungen. Attraktiver Arbeitsplatz in Berlin-Kreuzberg.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.12.2022 an das Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma zu Händen von Herrn Emran Elmazi.
E-Mail: berlin@sintiundroma.de

Informationen über die Tätigkeit des Bildungsforums gegen Antiziganismus und des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma und des finden Sie unter www.gegen-antiziganismus.de bzw. www.sintiundroma.de.