Wissenschaftliche*r Sammlungsmanager*in (m/w/d) in Teilzeit (75 %)

Wir suchen für das Team des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma zum 01.06.2024 eine*n wissenschaftliche*n Sammlungsmanager*in (m/w/d) für ein von der Stiftung Erinnerung Verantwortung Zukunft gefördertes Sammlungsprojekt zum Aufbau einer musealen Sammlung mit dem Schwerpunkt auf die Verfolgung der Sinti und Roma in der NS-Zeit. Die Stelle ist auf die Projektlaufzeit bis zum 31.05.2025 (vorbehaltlich der Mittelbewilligung) befristet.

Das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma ist ein Ort der Begegnung und des Dialogs mitten in der Heidelberger Altstadt. Neben vielfältigen kulturellen und politischen Veranstaltungsreihen mit Vorträgen, Ausstellungen, Filmvorführungen, Konzerten und Exkursionen ist das Zentrum ein Ort des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und beherbergt die weltweit einzigartige Dauerausstellung zum Holocaust an den Sinti und Roma.

Mit der über 40-jährigen erfolgreichen Bürgerrechtsarbeit für die Sinti und Roma in Deutschland ging eine Sammlungstätigkeit für Bildungsarbeit, Ausstellungen und Forschung einher. Auch dank internationaler Kooperationen vertrauen der Einrichtung heute zunehmend mehr Privatpersonen Vor- und Nachlässe an. Das Projekt „Das vergessene Gedächtnis. Aufbau einer Sammlung für das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma“ der Bildungsagenda NS-Unrecht, gefördert durch das Bundesministerium der Finanzen (BMF) und die Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ), schließt hier an und soll unter Einbeziehung einer breiten Öffentlichkeit innerhalb von 24 Monaten potenzielle Exponate identifizieren und samt ihrem Kontext in einer Datenbank dokumentieren. Ausgewählte Exponate sollen zudem detailliert aufgearbeitet und der Öffentlichkeit präsentiert werden. Dabei ist immer eine mögliche zukünftige Verwendung der Exponate in der aktuell in Vorbereitung begriffenen neuen Dauerausstellung des Dokumentationszentrum mitzudenken.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Betreuung, Pflege und Weiterentwicklung der Sammlungsdatenbank (Axiell Collections)
  • Inventarisierung und wissenschaftlichen Beschreibung der gesammelten Objekte
  • Regelmäßige Revision der Datenbank, um eine einheitliche Strukturierung und Normierung der Daten sicherzustellen.
  • Objektstandortverwaltung
  • Betreuung von Anfragen interner und externer Nutzer*innen.
  • Durchführung von Konservierungsmaßnahmen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master) der Museologie, Archivwissenschaften, Geschichte, Kunstgeschichte, Kulturwissenschaften oder vergleichbare durch fachspezifische Fortbildung erworbene Kompetenzen.
  • Abgeschlossenes Volontariat mit Schwerpunkt Sammlung wünschenswert
  • Praktische Arbeitserfahrung in Sammlungen und Museen.
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Arbeit mit Sammlungsdatenbanken.
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der präventiven Konservierung
  • Erfahrungen in der Projektarbeit und in der Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams.
  • Kenntnisse der Antiziganismusforschung, post-kolonialer Diskurse und/oder Rassismuskritik sind wünschenswert

Sie erwartet:

  • Eine sinnstiftende Tätigkeit, bei der Sie sich für die Anerkennung und Durchsetzung der Bürgerrechte der Sinti und Roma einbringen.
  • Die Einbindung in eine motivierte sowie bundesweit und international tätige Verbandsorganisation mit Einblicken in die Arbeitsweise eines gemeinwohlorientierten, gesellschaftlichen Akteurs.
  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Kontakten in einem breiten Netzwerk aus Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung.

Wir bieten Ihnen eine Vergütung in Anlehnung an TVöD Bund E13 mit 13 Monatsentgelten und die Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Gleitzeit, berufliche Sicherheit sowie ein vielfältiges Arbeitsumfeld und bereichernde interkulturelle Erfahrungen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail mit den üblichen Unterlagen bis zum 07.04.2024 an das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma zu Händen von Herrn Emran Elmazi unter: verwaltung@sintiundroma.de