Bildungstreffen 2020 online

Datum
Samstag 27. Juni 2020
10:00 - 12:30 Uhr


Das Bildungstreffen ist eine Informationsveranstaltung der Bildungsakademie des Dokumentationszentrums und richtet sich an Angehörige der Minderheit, die mehr über die Möglichkeiten im Bildungswesen erfahren, die eine Universität, Musik- oder Fachhochschule besuchen möchten, sowie an Interessierte von Einrichtungen und Organisationen, die für den Bildungsaufstieg von Sinti und Roma eintreten. Vertreter und Vertreterinnen von Stiftungen und Fördereinrichtungen sind eingeladen und werden für Gespräche und Fragen zur Verfügung stehen. Es werden Studierende aus der Minderheit dabei sein, mit denen Erfahrungen ausgetauscht und Kontakte geknüpft werden können.

Angesichts der bestehenden Beschränkungen im öffentlichen Raum werden wir das diesjährige Bildungstreffen nur in einer Online-Version anbieten können. Interessenten melden sich bei uns per E-Mail unter Angabe ihrer Telefonnummer an bildung@sintiundroma.de. Wir versenden dann die Zugangsdaten. Diejenigen Sinti oder Roma, die ein Studium aufnehmen möchten, haben die Möglichkeit, vom Dokumentationszentrum für die Vergabe eines Stipendiums vorgeschlagen oder empfohlen zu werden. Interessenten werden gebeten, dies bei ihrer Anmeldung zu vermerken. Wir melden uns dann, um einen Telefontermin für die Vorgespräche auszumachen.

Programm:

  • Begrüßung und eventuell technische Erläuterungen: Oliver Mengersen und Jùlie Georg (max. 5 Min.)
  • Impulsreferat: Elizabeta Jonuz (Uni Hannover) „Bildungsaufstieg trotz Bildungsrassismus“ (20 Min. inklusive Diskussion)
  • Vortrag der Facebook-Gruppe Sinti Roma Pride (20 Min. inkl. Diskussion)
  • Vorstellung unserer Studierender (10 Min.), Sibel Mercan, NN
  • Kurzes Intro in die Studienfinanzierung und Stipendienvergabe: Giacomo Di Ventura (5 Min.)
  • Pause (10-15 Min.)
  • Informationsplattform in den Räumen für Fördereinrichtungen, Beirat und unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten. Folgende sechs Stiftungen haben ihre Bereitschaft mitzumachen signalisiert: Friedrich-Ebert-Stiftung, Evangelisches Studienwerk, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Hans-Böckler-Stiftung, Konrad-Adenauer-Stiftung und die Studienstiftung des deutschen Volkes (ca. 1 Stunde)
  • Offene Diskussionsrunde „get together“


< zurück