Vorstandsmitglieder

Romani Rose (Vorsitzender)

Romani Rose wurde 1946 in Heidelberg geboren. Dort war er bis 1982 selbständiger Kaufmann. Bei der Gründung des Zentralrats im Jahre 1982 wurde er von den Delegierten der Mitgliedsorganisationen – damals neun, heute 16 Landesverbände und regionale Vereine – zum Vorsitzenden gewählt und seither alle vier Jahre auf den Mitgliederversammlungen in seinem Amt bestätigt. Ab dem Jahre 1991 übernahm Rose die Geschäftsführung des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma in Heidelberg. 2017 wurde er von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier persönlich mit dem Großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Oswald Marschall (stellv. Vorsitzender)

Ab 1963 war Oswald Marschall im deutschen Amateurboxsport aktiv und 1971 zum ersten Mal deutscher Nationalstaffelboxer. 1974 nahm er im deutschen Nationalteam an der Europameisterschaft in Kiew teil. Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn gründete Oswald Marschall den Boxclub Minden e.V. in seiner Heimatstadt, um durch Sportangebote, Ausstellungen, Bildungsangebote und Hausaufgabenhilfe dazu beizutragen, das Selbstbewusstsein junger Sinti und Roma zu stärken und die Mehrheitsgesellschaft für die Anliegen von Sinti und Roma zu sensibilisieren. Oswald Marschall ist 1.Vorsitzender des 2010 gegründeten Vereins Deutscher Sinti e.V. Minden und des 2016 eröffneten Bildungszentrums Mer Ketne Wir zusammen!. Beim Zentralrat Deutscher Sinti und Roma ist er als Politischer Referent tätigt.

Zur Website

Erich Schneeberger (stellv. Vorsitzender)

Erich Schneeberger engagiert sich seit den 1980er Jahren für den Zentralrat Deutscher Sinti und Roma und ist Gründungsmitglied des Landesverbands Deutscher Sinti und Roma Bayern. Seit 1998 ist er Geschäftsführer der Geschäfts- und Beratungsstelle und Vorstandsvorsitzender des Bayerischen Landesverbands. In Vorträgen an bayerischen Schulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung berichtet Herr Schneeberger seit über zwei Jahrzehnten über die Geschichte und die aktuelle Situation der in Bayern lebenden Sinti und Roma. Für hervorragende Verdienste um die Bayerische Verfassung ist Erich Schneeberger 2011 von Landtagspräsidentin Barbara Stamm mit der Bayerischen Verfassungsmedaille in Silber ausgezeichnet worden.

Zur Website

Kuratorium

Dr. h.c. Manfred Lautenschläger

Dr. h.c. Manfred Lautenschläger

Manfred Lautenschläger ist einer der Gründer des seit 1971 bestehenden Finanzdienstleisters MLP. Im Jahr 2002 rief er die Manfred Lautenschläger Stiftung ins Leben, deren Zweck die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur sowie der Völkerverständigung ist. Manfred Lautenschläger ist Ehrendoktor der theologischen Fakultät der Universität Heidelberg, Ehrensenator der Universität Heidelberg und der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg sowie Mitglied des Universitätsrates der Universität Heidelberg.

Zur Website

Prof. Monika Grütters

Monika Grütters ist seit 1999 Honorarprofessorin am Institut für Kultur- und Medienmanagement. Im Jahr 2005 wurde die CDU-Politikerin erstmals Mitglied des deutschen Bundestags. Sie war von 2009 bis 2013 Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag und ist seit Dezember 2013 Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin als Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. In den Jahren 2016 bis 2019 war sie Landesvorsitzende der CDU Berlin.

Zur Website

Prof. Dr. Wilhelm Solms

Wilhelm Solms ist seit 1977 Professor für Kommunikationswissenschaften und Mediendidaktik an der Universität Marburg und seit 2001 im Ruhestand. Er ist Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender der Gesellschaft für Antiziganismusforschung e. V. Im April 2016 erhielt er das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für sein Engagement um die wissenschaftliche Aufarbeitung des Antiziganismus und den Abbau gesellschaftlicher Vorurteile gegenüber Sinti und Roma.

Zur Website

Prof. Dr. Eckart Würzner

Eckart Würzner ist seit Dezember 2006 Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg. Zuvor war er sechs Jahre als Umweltbürgermeister für die Stadt Heidelberg tätig. Nach langjähriger Lehrtätigkeit in den Bereichen Energie und Umweltmanagement, Nachhaltigkeit und Projektmanagement wurde er 2016 zum Honorarprofessor der SRH Hochschule Heidelberg ernannt. Eckart Würzner ist Schirmherr der Internationalen Wochen gegen Rassismus und auch Kuratoriumsmitglied der Stiftung Reichspräsident Friedrich-Ebert-Gedenkstätte.

Zur Website

Prof. Dr. Gert Weisskirchen

Gert Weisskirchen war Professor für Sozialpädagogik an der Fachhochschule Wiesbaden und Honorarprofessor für angewandte Kulturwissenschaften an der Fachhochschule Potsdam. Von 1976 bis 2009 war er Mitglied des Deutschen Bundestages und von 1999 bis 2009 außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestasgsfraktion. Gert Weisskirchen war Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE und von 2005 bis 2008 Persönlicher Beauftragter des OSZE-Vorsitzenden zur Bekämpfung des Antisemitismus.

Zur Website

Georg Wacker

Georg Wacker ist seit Januar 2018 Geschäftsführer der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg. Er war Mitglied des Landtags von Baden-Würtemberg von 1996 bis 2017. Zwischen 2006 und 2011 war er politischer Staatsekretär im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport in Baden-Württemberg.
Foto: STLG/ Ferdinando Iannone