Kulturtage der Sinti und Roma 2019: Podiumsdiskussion „Bin ich deutsch? Und ist das wichtig?“

Lade Karte ...

Datum
Montag 24. Juni 2019
14:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort
Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma
Bremeneckgasse 2
69117 Heidelberg


(Foto: Shutterstock)

Klimawandel, Globalisierung, Digitalisierung, humanitären Krisen überall auf der Welt: Die Frage nach unserem gesellschaftlichen Selbstverständnis; danach, wie wir heute und in Zukunft leben und kommunizieren wollen ist die drängende Frage unserer Zeit.

Wie blicken politisch engagierte Sinti und Roma auf unsere Gesellschaft und wie verstehen sie vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte und noch heute gängiger antiziganistischer Vorurteile ihre eigene Identität? Welche Perspektiven und Beiträge können Angehörige von Minderheiten durch ihre eigenen Erfahrungen in die Diskussion einbringen, wie wir unsere Gesellschaft zukünftig gestalten wollen?

Die Podiumsdiskussion im Rahmen der Kulturtage der Sinti und Roma 2019 möchte die Gelegenheit bieten, dass Minderheit und Mehrheit über Gegenwart und Zukunft unserer Gesellschaft diskutieren. Vertreter von Sinti und Roma werden ihre Sicht auf unsere Gesellschaft untereinander und mit dem Publikum diskutieren. Die Diskussion leitet dabei die Suche nach einem inklusiven Heimatbegriff und damit die Frage, was es heute bedeutet „deutsch“ zu sein. Darüber hinaus soll diskutiert werden, welche Bedeutung die Begriffe „Heimat“ und „Deutsch-Sein“ angesichts von vor allem europäischen und globalen Herausforderungen wie Klimawandel, digitaler Kommunikation und neuem Nationalismus gegenwärtig noch besitzen.

Auf dem Podium diskutieren unter anderem Roxanna-Lorraine Witt und Dislo Benjamin Harter. Eine zusätzliche Perspektive bringt außerdem ein/e Vertreter/in des jüdischen Lebens in Deutschland ein.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der „Kulturtage der Sinti und Roma 2019“ statt.

In Kooperation mit der kommunalen Behindertenbeauftragten der Stadt Heidelberg steht bei der Veranstaltung eine mobile Induktionshöranlage für hörbeeinträchtigte Menschen zur Verfügung.

Der Eintritt ist frei.


< zurück