Video der Online-Lesung mit Katharina Janoska: „KriegsROMAn“

Katherina Janoska (Foto: Vanessa Hartmann)

Ursprünglich war für den 12. Mai 2020 eine Lesung zum Debütroman der österreichischen Autorin Katharina Janoska im Dokumentations- und Kulturzentrum geplant. Aufgrund der Covid-19-Pandemie musste sie aber leider ausfallen. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, die Lesung am gestrigen Donnerstag, den 18. Juni 2020, in digitaler Form auf unseren Facebook- und YouTube-Kanälen nachzuholen. Das Video der Lesung ist jetzt auf den Kanälen verfügbar und kann dort jederzeit angeschaut werden. Sie finden das Video hier.

In „KriegsROMAn“ erzählt Katharina Janoska die Geschichte von zwei Familien, die zu einer wurden. Es ist ihre eigene Familiengeschichte. Denn Janoska stammt väterlicherseits aus einer Roma-Familie und mütterlicherseits aus einer Nicht-Roma Familie. In ihrem Roman schreibt sie über Liebe und Leid, Hoffnung und Enttäuschung, vor allem aber von Glück und Zusammenhalt.

„KriegsROMAn“ ist bereits das dritte Buch von Katharina Janoska. Als Moderatorin des ORF moderiert sie außerdem das burgenländische Volksgruppenmagazin „Servus Szia Zdravo Del tuha“.