Bildungstreffen

4. Bildungstreffen 2017 in Köln (Foto: DokuZ Archiv)

Kontakt:

Oliver von Mengersen
E-Mail
Tel: 06221 981102

Weitere Informationen

Unsere Forschung zu Holocaust und Bürgerrechtsarbeit

Was kommt nach der Schule? Wie soll es weitergehen? Diese Fragen stellen sich viele Jugendliche, die kurz vor dem Ende ihrer Schullaufbahn stehen, und viele Eltern, die sich eine sichere Zukunft für ihrer Kinder wünschen. Soll gleich der Weg ins Arbeitsleben beschritten werden oder bietet die Ausbildung an einer Fachhochschule, Musikakademie oder Universität eine interessante und vielversprechende Alternative?

Das Dokumentationszentrum hat es sich zum Ziel gesetzt, den Bildungsaufstieg junger Angehöriger der Minderheit zu fördern und sieht in der Vergabe von Stipendien einen wichtigen Schritt dahin. Unter dem Titel »Stipendienprogramm« bietet die neu gegründete Bildungsakademie der Sinti und Roma eine Anlauf- und Vermittlerstelle für diejenigen aus der Minderheit an, die sich zu einem Studium entschlossen haben.

Welche Möglichkeiten und Chancen stipendiengebende Einrichtungen bieten, ist ein zentrales Thema dieses Bildungstreffens. Vertreter mehrere Stiftungen stellen ihre Einrichtungen vor und diskutieren mit den Teilnehmern.  

Sinti und Roma sind eine benachteiligte Minderheit, die mit vielen Vorurteilen und Stigmatisierungen zu kämpfen hat. Was das im Rahmen einer Bildungskarriere bedeuten kann und wie einzelne damit umgehen, soll in einer Podiums- und Gruppendiskussion thematisiert werden.

Das Bildungstreffen richtet sich an interessierte Sinti und Roma, an Multiplikatoren in der Bürgerrechtsbewegung und den Organisationen der Minderheit.