Tagungsbericht „Inszenierung des Fremden“

Bericht der Tagung „Inszenierung des Fremden. Fotografische Darstellung von Sinti und Roma im Kontext der historischen Bildforschung“ im Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma am 12./13. November 2009.

„Der Abtransport ging glatt vonstatten“

Vor 70 Jahren wurden erstmals deutsche Sinti- und Roma-Familien in das besetzte Polen deportiert. Die so genannte Mai-Deportation wurde zum Modell einer bürokratisch organisierten, menschenverachtenden Prozedur. Zugleich war sie die […]

Otto Pankok: Sinti-Porträts 1931 bis 1949

Otto Pankok (1893-1966) ist der wohl bedeutendste deutsche Künstler des 20. Jahrhunderts, dessen Leben und Werk in enger Beziehung zur Minderheit der Sinti und Roma steht. Den Mittelpunkt der Ausstellung […]