Generalkonsulin der Republik Polen besucht Zentrum

Elzbieta Sobotka, Generalkonsulin der Republik Polen, besuchte am 23. Juni 2010 das Dokumentationszentrum. Bei einem Ausstellungsrundgang und einem Arbeitsgespräch mit dem Vorsitzenden, Romani Rose, wurde eine Intensivierung der kulturpolitischen Zusammenarbeit […]

Meeting zur Roma-Kulturroute in Woking

Am 17. Juni trafen sich die Teilnehmer des Projektes der europäischen Roma-Kulturroute aus Griechenland, Deutschland, Slowenien, Rumänien und England zu einem 2. Arbeitstreffen in Woking/England. Dabei stellten sie die Konzepte […]

Besuch der KZ-Gedenkstätte Dachau

Im Rahmen einer vom Dokumentationszentrum organisierten Exkursion besuchten am 12. Juni 2010 rund 40 Teilnehmende das ehemalige Konzentrationslager Dachau. Auch 18 Schülerinnen und Schüler der Schwetzinger Carl-Theodor-Schule nahmen die Möglichkeit […]

Internationale Ausstellung in London eröffnet

Im Rahmen des Veranstaltungsmonats zur Geschichte der Sinti und Roma in England ist die internationale Ausstellung des Dokumentationszentrums über den Holocaust an den Roma und Sinti im Mile End Arts […]

Stadt Heidelberg würdigte Vorstandsmitglied Anton Franz

Am 26. Mai 2010 würdigte die Stadt Heidelberg das Vorstandsmitglied des Zentralrates und des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma, Anton Franz, für sein beispielhaftes Engagement und seine außergewöhnlichen […]

Erinnern an den 70. Jahrestag der Maideportation

Vor rund 60 Gästen erinnerte Silvio Peritore, Referatsleiter im Dokumentationszentrum, am 20. Mai 2010 an den 70. Jahrestag der ersten familienweisen Deportation deutscher Sinti und Roma in das besetzte Polen. […]

„Der Abtransport ging glatt vonstatten“

Vor 70 Jahren wurden erstmals deutsche Sinti- und Roma-Familien in das besetzte Polen deportiert. Die so genannte Maideportation wurde zum Modell einer bürokratisch organisierten, menschenverachtenden Prozedur. Zugleich war sie die […]